15 Mrz

Die Bedeutung von Resilienz

Führung, Gesundheit und Resilienz

In Zusammenarbeit der Bertelsmann-Stiftung und von mourlane management consultants wurd unter wissenschaftlicher Begleitung des Fachbereiches Arbeits- und Organisationspsychologie der Goethe-Universität Frankfurt eine Studie durchgeführt, um den Zusammenhang von Burnout-Risiko, Resilienz und Führung zu beleuchten und auszuwerten. Die 2012 durchgeführte Datenerhebung und Befragung. Hier ein paar zentrale Aussagen der Studie:

  • Menschen mit einem hohen Resilienzquotienten berichten über ein deutlich höheres Gefühl der Leistungsfähigkeit, sind weniger zynisch und emotional weniger erschöpft.
  • Resiliente Menschen berichten tendentiell über weniger psychosomatische Beschwerden als weniger resiliente Menschen.
  • Die in anderen Studien ermittelten Zusammenhänge zwischen der Güte des Führungsverhaltens sowie der erlebten Gesundheit und Arbeitszufriedenheit wurden bestätigt.
  • Es besteht ein bedeutender Zusammenhang zwischen Ausmaß an Resilienz eines Menschen und dem Auftreten von Burnout-Symptomen und psychosomatischen Beschwerden. Dabei liegt die Vermutung nahe, dass die Resilienz eines Menschen eher die erlebte Gesundheit der Person beeinflußt, als dies umgekehrt der Fall ist.
  • Hoch-resiliente Personen sind weniger anfällig dafür, an neurotischen Störungen zu erkranken. Sie werden als emotional stabil wahrgenommen und zeichen sich durch ihre Offenheit gegenüber neuen Erfahrungen aus.
  • Es gibt einen deutlichen Hinweis auf den Zusammenhang zwischen Resilienz und beruflichen Erfolg.

Die genauen Inhalte der Studie finden Sie hier.

Zurück zum  ► BLOG

Für andere interessant? Teile es mit ...

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.