08 Mrz

Unternehmensberatung oder Unternehmenscoaching – wo ist der Unterschied?

In meinen beruflichen Alltag werde ich immer wieder damit konfrontiert und entscheide dann, in Absprache mit meinen Klienten, was aus meiner Sicht sinnvoller ist. Dem gegenüber steht die landläufige Meinung, dass eine Person nur entweder Berater oder Coach sein kann. Worin liegt nun der Unterschied oder ergänzt sich die Vorgehensweise sogar?

Beratung heißt Wege aufzeigen

Der Berater zeigt Wege und setzt dabei seine eigenen Kompetenzen und Erfahrungen mit ein. Mit beruflicher Expertise kann ich vielen Unternehmen Tipps und Ratschläge geben, Lösungen aufzeigen, in Entscheidungssituationen helfen und vieles mehr. Zu meinen Erfahrung und Kompetenzen finden Sie hier mehr.

Im Laufe der Jahre habe ich jedoch festgestellt, dass ähnlich wie bei Kindern und Erwachsenen, auch in Unternehmen Wege nachhaltiger und erfolgreicher gegangen und umgesetzt werden, wenn Sie selbst gefunden wurden. Hier setzt das Coaching an.

Ein guter Coach begleitet. Den Weg sucht und legt der Klient selbst fest.

Häufig wollen sich Firmenchefs, aber auch einzelne Personen nichts vorsagen lassen. Sie sind aber bereit, ihre eigenen Ansichten und Ideen zur Diskussion zu stellen oder wollen sich weiterentwickeln, besser werden und wissen nicht, wie sie vorgehen sollen. Hier setzt die Arbeit des Coaches an. Als DVWO-zertifizierter Trainer und Coach setze ich hier an. Ob bei einer Klausurtagung oder einem Workshop begleite ich die Teilnehmer, ich kann aber auch Impulse und Ratschläge dort einbringen, wo Ideen fehlen und Ratlosigkeit herrscht.

Ich finde, die Kombination aus Unternehmensberatung und Coaching in einer Hand sorgt für nachhaltige und erfolgreiche Weiterentwicklung.

Zurück zum ► BLOG

Für andere interessant? Teile es mit ...

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.